Rugby-Union

England vs. Neuseeland Teams benannt: Chris Ashton hat sich gegen die All Blacks entschieden

Sale-Flügelspieler Ashton wird seinen ersten England-Start seit 2014 machen

Englands Flügelspieler Chris Ashton wurde am 3. November gegen Südafrika eingewechselt

Englands Flügelspieler Chris Ashton wurde am 3. November gegen Südafrika eingewechselt

David Rogers/Getty Images

England vs. Neuseeland
  • Wann: Samstag, 10. November
  • Wo: Twickenham Stadium, London
  • Startzeit: 15 Uhr
  • TV-Kanal: Live on Sky Sport-Action

Chris Ashton wurde in England in der Startelf benannt, um am Samstag in Twickenham gegen den Weltmeister Neuseeland anzutreten.



Sale-Flügelspieler Ashton kam am vergangenen Wochenende gegen Südafrika zu seinem ersten England-Spiel seit 2014 von der Bank. Der 31-Jährige, der 19 Versuche in 40 Länderspielen absolviert hat, erzielte einen Versuch, als England 2012 Neuseeland das letzte Mal besiegte.

Der englische Cheftrainer Eddie Jones hat heute seinen Kader bekannt gegeben und hat drei Änderungen an der Mannschaft vorgenommen, die Südafrika mit 12:11 besiegt hat.

Ashton kommt auf dem Flügel anstelle von Jack Nowell, der BBC berichtet. Nowell lässt sich auf die Bank fallen. Ben Moon von Exeter wird anstelle von Alec Hepburn als Loose-Head-Prop benannt, während Sam Underhill den verletzten Tom Curry als Open-Side-Flanker ersetzt.

Hepburn und Courtney Lawes schließen sich Nowell auf der Bank an, aber für Manu Tuilagi ist kein Platz im Kader.

Rede bei der heutigen Kaderankündigung Cheftrainer Jones sagte, er freue sich darauf, gegen die alles erobernden All Blacks anzutreten.

Die Erwartung für Samstag unterscheidet sich nicht von jedem anderen Testspiel, sagte Jones. Wir wollen unser Bestes geben, besser als im vorherigen Testspiel und wir wollen mit Stolz und Leidenschaft spielen, was die Fans begeistert.

Es war eine gute Woche, die Spieler haben sich gut erholt, am Dienstag gut trainiert, am Mittwoch außergewöhnlich gut und wir freuen uns auf die Herausforderung, am Samstag gegen Neuseeland anzutreten.

Sonny Bill behält Platz

All Blacks-Cheftrainer Steve Hansen hat auch seine Mannschaft für das Duell in Twickenham benannt, wobei Sonny Bill Williams und Damian McKenzie in der Startelf ausgewählt wurden. Williams hat seinen Platz im Zentrum behalten, während McKenzie als Außenverteidiger beginnt.

Hansen hat sich für zwei Spielmacher gegen England entschieden, Sky Sports berichtet, wobei McKenzie mit der Fliegenhälfte Beauden Barrett zusammenarbeitet.

Wir denken gegen Mannschaften, die ein bisschen anders spielen als wir. Wenn wir zwei Spielmacher haben, ist es für sie viel schwieriger, uns zu schließen, sagte Hansen.

Es nimmt auch die Frustration der Person, die abgeschaltet wird, wenn sie alleine da draußen ist. Das nimmt ihm das weg, weil er jemand anderen hat, der ein bisschen von der Hitze abnimmt.

Start XVs und Finisher

England ab XV: 15 Elliot Daly, 14 Chris Ashton, 13 Henry Slade, 12 Ben Te'o, 11 Jonny May, 10 Owen Farrell (Co-Kapitän), 9 Ben Youngs, 1 Ben Moon, 2 Dylan Hartley (Co-Captain), 3 Kyle Sinckler, 4 Maro Itoje, 5 George Kruis, 6 Brad Shields, 7 Sam Underhill, 8 Mark Wilson Finisher: 16 Jamie George, 17 Alec Hepburn, 18 Harry Williams, 19 Charlie Ewels, 20 Courtney Lawes, 21 Danny Care, 22 George Ford, 23 Jack Nowell

Neuseeland ab XV: 15 Damian McKenzie, 14 Ben Smith, 13 Jack Goodhue, 12 Sonny Bill Williams, 11 Rieko Ioane, 10 Beauden Barrett, 9 Aaron Smith, 1 Karl Tu'inukuafe, 2 Codie Taylor, 3 Owen Franks, 4 Sam Whitelock, 5 Brodie Retallick , 6 Liam Squire, 7 Ardie Savea, 8 Kieran Read (Kapitän) Finisher: 16 Dane Coles, 17 Ofa Tu’ungafasi, 18 Nepo Laulala, 19 Scott Barrett, 20 Matt Todd, 21 TJ Perenara, 22 Richie Mo’unga, 23 Ryan Crotty

Internationale Herbsttermine und TV-Guide

Samstag, 10. November
  • 14 Uhr: Italien vs. Georgien (Stadio Artemio Franchi, Florenz; live on Premier Sport )
  • 14.30 Uhr: Schottland vs. Fidschi (Murrayfield, Edinburgh; live on .) BBC One )
  • 15 Uhr: England vs. Neuseeland (Twickenham, London; live on Sky Sport-Action )
  • 17.20 Uhr: Wales vs. Australien (Principality Stadium, Cardiff; live on BBC Zwei )
  • 18.30 Uhr: Irland vs. Argentinien (Aviva Stadium, Dublin; live on Kanal 4 )
  • 19.45 Uhr: Frankreich vs. Südafrika (Stade de France, Paris; live on Premier Sport )